Kliestow - Ortsteil der Stadt Frankfurt (Oder)

 

 

 

 

 

 Einige

Aktivitäten

 

heutiger Tag

 

  

  

►Aktuelles Monatsblatt

im Heimatkalender

 

 

 

Hier einige Aktivitäten in chronologisch umgekehrter Reihenfolge (die aktuellen lesen Sie zuerst).

 

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Erstmals fand unter Einhaltung der Coronabeschränkungen wieder ein Vortragsabend in Vorbereitung des Dorfjubiläums statt.

 

Das Projketteam "Kirchenfalken in Kliestow" stellte seine Beobachtungen vor. Initiiert wurde alles von Roland Peter. Gemeinsam mit Roland Gimpel wurden Nistkästen platziert und die "Gäste" fotografiert (Foto links: das Team Roland Peter (li) und Roland Gimpelk (re)). Roland Gimpel hatte einen sehr lehrreichen und interessanten Vortrag zusammengestellt und präsentiert. Obwohl er betonte, daß er kein Ornithologe sei, offenbarte er dennoch umfangreiche Kenntnisse der beobachteten und umgebenden Vogelwelt. Fasziniert waren alle Besucher von seinen brillianten Fotos. Sie begannen mit Nistsuche, Nistbau, Falkenhochzeit und zeigten dann die erfolgreichen Bruten, Aufzuchte und Ausflügge der Jungen. Es war ein sehr gelungenener Abend, der den Kliestowern ganz neue Perspektiven auf ihren Kirchturm offerierte. Hier nur 4 der vielen Beispiele seines viel bildreicheren Vortrags:

 

      
     Abflug zur Futtersuche von einem Sims des Kliestower Kirchturms  Anflug mit Futter (im Hintergrund der Kliestower Kreisel an der B 5, Berliner Chaussee)
      
      
     Junge Kliestower Turmfalkenküken
Kliestower Turmfalken-Fast-Halbstarke werden gefüttert

 

       

 

        

 

22./23.08.2020

An diesem Wochenende wollten wir ja anstelle der verschobenen Jubiläumsfeier dennoch ein kleines Zusammensein veranstalten. Die Info dazu war allen Kliestower Haushalten zugegangen.

 

Inzwischen hat sich die Corona-Lage in Frankfurt offensichtlich verschärft und den Oberbürgermeister am 19.08. veranlasst, nicht nur eine Allgemeinverfügung gegen nachzuholende private Jugendweihefeiern in einem der Gymnasien zu erlassen, sondern auch an die Vernunft aller Bürger zu appellieren, die Notwendigkeit ähnlicher öffentlicher Feiern ernsthaft zu prüfen. Frankfurt stünde bei einigen mehr Corona-Infektionen vor einem neuerlichen Lockdown, der für die Wirtschaft und die Services der Stadt richtigen Schaden bedeuten würde.

 

Kirche, Heimatverein und Festkomitee haben vor diesem Hintergrund schwereen Herzens beschlossen, bis auf den Gottesdienst alle Aktivitäten wie Trödelmarkt, Grill, Chronik-Ausstellung, Konzerte, Brunch, Kuchenbasar usw. an diesem Wochenende abzusagen.

 

Das ist schlimm für uns Kliestower und ebenso alle Akteure! Viele Vorbereitungen waren leider umsonst. Wir bitten um Verständnis.

 

 

17.07.2020

Die Wichern-Deokanie dankt allen Helferinnen und Helfern, die Schutzmasken gegen die Pandemie angefertigt hatten. Im offiziellen Dank erscheinen nicht alle Namen der Kliestowerinnen und Kliestower, die sich eingebracht hatten. An dieser Stelle dankt das Festkomitee ausdrücklich allen Helferinen und Helfern! Es ist schön zu sehen, wie sich Bürgerinnen und Bürger für ein gemeinsames Anliegen einsetzen.

 

 

 

 

19.05.2020

Erste gemeinsame Sitzung vom Vorstand des Heimatvereins und des Festkomitees. Das weitere Vorgehen in und nach den COVID-19-Pandemie-Beschränkungen wurde besprochen. Alle Beteiligten sagten zu, für den neuen Termin 21.-22.08.2021 in denselben Verantwortlichkeiten weiter tätig zu bleiben!

 

 

06.05.2020

 

 

 

 

22.04.2020

 

Nun schon am dritten Mittwoch übergaben fleißige Kliestowerinnen und Kliestower weitere Schutzmasken. Aber Hilferuf: wir benötigen dringend

Gummibänder!! Schaut in die Nähkästen von Müttern und Großmüttern. Vielleicht findet Ihr dort welche (auch "Schlüpfergummis" genannt), die für den eigenen Bedarf entbehrlich sind? Abgeben könnt Ihr diese bei Michael Macht, Ulrich Schultheiß oder bei einer/einem der Euch bekannten Nähenden. Vielen Dank im Voraus!

 

 

 

 

 

08.04.2020:

Die ersten 60 selbstgenähten Schutzmasken wurden an die Pfarrerin, Frau Neumann, übergeben, die sie an die Diakonie weiterleitete. Hier der Dank an die Kliestower Helfenden:

 

Liebe Frau Neumann,

ich habe gerade Ihre Masken vor mir zu liegen.
Haben Sie vielen Dank, auch für Ihre lieben Worte.
Bitte sagen Sie der netten Unterstützung auch 
einen lieben Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sabrina Nielen
Wichern Diakonie Frankfurt (Oder)
Öffentlichkeitsarbeit

 

Das Festkomitee kann sich dem Dank nur anschließen! Es ist schön zu sehen, wie engagierte Bürger in einer Notsituation zusammen stehen und helfen.

 


 

 

 

30.03.2020: In der gegenwärtigen Situation der COVID-19-Pandemie („Corona“) kommen Fragen von Einwohnern, der Kirchgemeinde und der Wichern-Diakonie, ob wir jetzt das Nähen nicht zeitweise auf die knappen Atemschutzmasken verlagern sollten. Lesen Sie den vollständigen ►Aufruf und eine der zahlreichen ►Nähanleitungen aus dem Internet.

 

 


29.03.2020: Brief des Festkomitees:

 

Dankeschön!

Wir machen weiter.

 

Liebe Kliestower und Kliestowerinnen!

 

Unsere Vorbereitungen auf die Jubiläumseier sind weit fortgeschritten. Das zentrale Festprogramm, der Umzug, die Planungen am See, in und um die Kirche und im Haus der Begegnung stehen zum allergrößten Teil. Mit Stand vom 20.03. haben wir auch schon 4.703 m der Wimpelketten fertig, die alle Kliestower Siedlungen verbinden sollen. An Spenden konnten wir bereits viele Tausend Euro einwerben.

 

Vielen, vielen Dank!!!

 

In der gegenwärtigen Zeit der COVID-19-Pandemie („Corona“) möchten wir allen Helfern und Spendern versichern, daß die bisherigen Anstrengungen nicht umsonst waren und künftige nicht sein werden.

 

Natürlich fragen wir uns alle, ob das Fest am 22.-23. August tatsächlich stattfinden können wird. Das wissen wir nicht. Deshalb unterbrechen wir aber die vielfältigen Vorbereitungen nicht. Wenn wir jetzt nachlassen würden, wäre das für Aufholaktivitäten im Fall, daß das Fest schließlich doch stattfinden kann, zu spät.

 

Wir appellieren daher an alle, aktiv im Festkomitee, in den Arbeitsgruppen und beim Nähen weiter zu arbeiten.

 

Sollte unser Fest am 22.-23. August wider Erwarten nicht stattfinden können, sind unsere Anstrengungen nicht umsonst gewesen. Die eingegangenen Spenden werden nicht verloren sein. In dem Falle, der hoffentlich nicht eintritt, würden wir uns um einen Ersatztermin für unser Fest in diesem oder kommenden Jahr bemühen. Gespräche mit den Teilnehmern und Anbietern werden in den nächsten Tagen dazu aufgenommen.

 

Wir machen weiter!

 

 

Kliestow, 29.03.2020

 

Der Vorstand des Heimatvereins                                          Das Festkomitee

 


 

 

 

MOZ-Artikel vom 15.01.2020 S.16:

 

 

 

 

Bürgersprechstunde am 11.01.2020: Oberbürgermeister René Wilke tippt das Datum 22.08.20 in seinen Kalender. Er hat seine persönliche Teilnahme zugesagt:

 

 

 

 

 

 27.11.2019: MOZ-Artikel S. 13:

 

 

 

MOZ 11.10.19, S. 16:

 

 

 

MOZ 16.01.19, S. 16:

© Alle Rechte vorbehalten: Heimatverein Kliestow e. V. | letzte Änderung/Aktualisierung: 17.10.2020